Lavendel, ein Strauch mit Heilwirkung

Lavendel, das Duftkissen im Garten

Botanischer Name

Lavandula

Pflanzenart

Lippenblütler

Verwendbare Teile

Blüten

Inhaltsstoffe

Campher (ätherisches Öl), Cumarine, Flavonoide, Lamiaceen-Gerbstoffe

Herkunft und Verbreitung

Es gibt 28 Lavendelarten und Hunderte Sorten. Von England her gelangte das Kraut nach Frankreich. Er verbreitete sich dann im Mittelmeerraum, Nahen Osten bis nach Indien. Der wärmeliebende Halbstrauch liebt Südhänge und gedeiht bis in 1200 m Höhe.

Lavendel-Lavendula

Lavendel-Lavendula

Aussehen/Beschreibung

  • Sprossen:
    Lavendel ist ein immergrüner buschiger Halbstrauch (bis zu 1 m).
  • Blätter:
    Die Blätter sind klein, silberweiß, grau oder meergrün. Die schmalen, lanzettenförmigen oder gezähnten, gebuchteten und ungestielten Blätter sind meist behaart.
  • Blüten:
    Die Lippenblüten stehen quirlständig in Scheinähren und sitzen an häufig vierkantigen Stängeln und ragen weit über das Laub empor. Die dichten Blütenähren sind blau, rosa, violett oder weiß, je nach Art oder Sorte.

Verwendung von Lavendel

  • Küche:
    – fein würziges Kraut für die mediterrane Küche
    – Backen
    – Kräutertee
    – frische oder getrocknete Blätter und Blüten schmecken hervorragend in einer Fischsuppe
  • Haushalt:
    – Potpourris
    – Raumbeduftung
    – Kleiderschrank (gegen Motten, Milben und schlechte Gerüche)
    – getopft neben Pflanzen die blattlausanfällig sind zur Abwehr der Schädlinge
  • Körperpflege:
    – als ätherisches Öl für Waschungen und Bäder
  • Tiere:
    – Duftsäckchen zur Beruhigung (Tierarztbesuch, Schlaflosigkeit)
    – gegen schlechte Gerüche

Pflege von Lavendel

  • Standort:
    – sonnig, warm
    – mittelschwerer bis sandig-kiesiger, trockener Boden
    – in Mitteleuropa winterhart
  • Rückschnitt:
    – früh blühende Arten oder Sorten werden im August zurückgeschnitten, danach nicht mehr (könnte erheblichen Schaden an der Pflanze anrichten), in  einem solchen Fall lieber im Frühjahr schneiden
    – spät blühende Arten oder Sorten werden im Frühjahr geschnitten
  • Vermehrung:
    – Samen
    – Stecklinge

Ernte von Lavendel

  • Juli/August

Lavendel hilft bei diesen Beschwerden

  • Schlafstörungen
  • Unruhe
  • Hektik
  • Reizmagen
  • nervöse Darmbeschwerden
  • Krämpfe
  • Zahnschmerzen
  • Kreislaufstörungen

Heilwirkung von Lavendel

  • Beruhigung
  • Entspannung
  • fördert Konzentration

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

DIREKTE HILFE

Wir sind derzeit nicht online. Bitte senden Sie uns ein E-Mail; wir werden Ihnen schnellstens anworten.

Sending

©2021 PROnatur24 - die Community für's gesunde Leben

Log in with your credentials

Forgot your details?